MONTENEGRO ­čç▓­čç¬

Wir lieben einfach die Berge !

Am Sonntagmittag sind wir zu einem kleinen Bergdorf hochgefahren. Unterwegs wollten wir noch unseren Wasservorrat an einem Brunnen auff├╝llen, doch es kam keiner. Im Dorf haben wir dann nachgefragt, ob wir Wasser kaufen k├Ânnen. Einer der M├Ąnner ging zum Auto und ├╝berreichte uns zwei gro├če Wasserflaschen. Geld wollte er nicht nehmen.

Adriak├╝ste mit relativ warmem Wasser

Die ersten Geburtstagsg├Ąste;))

So haben wir gemeinsam gefr├╝hst├╝ckt!
├ťbernachtungsplatz

Die Reise geht weiter Richtung Westen!

NEVIDIO CANYON

Die Wasserf├Ąlle

Weg zum ÔÇ×Schwarzen SeeÔÇť

Am See angekommen, waren wir zwar etwas m├╝de, da wir beim Wandern immer wieder eingebrochen sind, aber um den See wollten wir noch unbedingt laufen. Zwar haben wir von weitem die Sturzb├Ąche gesehen, die den Berg herunter rauschten, aber wir dachten uns nichts dabei, da es ja bestimmt Br├╝cken gibt.

Was f├╝r ein sch├Âner Bergsee!
Eine kleine Rast, kurz vor dem zweiten See.
Sumpfdotterblumen

Bergbach

Die Sonne scheint, der Schnee schmilzt und die kleinen Bergb├Ąche sind ein herrlicher Anblick. Dort nur am Ufer zu sitzen und alles auf sich wirken lassen, ist sehr erholsam, ja meditativ.

Auf dem Weg in die Berge




Ulcinj
Endlich die Grenze ├╝berschritten!